29.01.2011 um 16.00 Uhr: Auf den Spuren des Fuchses

Der Fuchs begleitet mich nun schon viele Jahre, beim Schreiben, in der schamanischen Arbeit, aber auch draußen in der Natur. Und seit einiger Zeit liegt er mir damit in den Ohren, dass ich anderen seine Energie näher bringen soll. Jetzt passt es gerade…

Ich möchte ganz bewusst nicht viel von meinen Erfahrungen mit ihm schreiben, denn ich denke, jedem wird er anders zur Seite stehen und alles, was ich schreibe, könnte Eure Wahrnehmungen beeinflussen und verändern.

Deshalb lade ich Euch ein, Euch einfach einzulassen auf die Kraft und die Energien dieses für mich ganz besonderen Krafttiers. Ich habe ein paar Orte vor Augen, wo wir uns dann tatsächlich treffen werden, hängt vor allem vom Wetter und den Schneeverhältnissen ab. Teisendorf, Bayerisch Gmain oder der Mönchsberg in Salzburg… ich weiß es noch nicht.

Wir werden uns zusammen einstimmen, räuchern, trommeln und den Geist des Fuchses einladen. Den Rest wird er auf seine Weise – überraschend – in die Hand bzw. die Pfoten nehmen.

Bringt bitte ein wenig Feuerholz und eine Fackel mit, Trommeln, Rasseln, andere Instrumente, Brotzeit, Tee, eine Sitzunterlage, warme Kleidung, das Übliche halt.

Wir, Fuchs und ich, freuen uns auf Euch und bitten darum, Euch spätestens am 27.01.mit mir (weil Fuchs weder Festnetz noch Handy hat) in per Mail in Verbindung zu setzen

Liebe Grüße von Lisa und Fuchs (die sich auch darüber freuen, wenn Ihr es weitersagt!)

Bild: www.gezenbilir.com/index.php?topic=11295.0

 

01.02.2011 um 19.00 Uhr:

Einführung in die Quantenheilung und Zwei-Punktmethode

In der Praxis für Physiotherapie, Hannakstr. 1, 5020 Salzburg

Die Zwei-Punkt-Methode ist eine einfache, wirksame Methode, blockierte Energie wieder in Fluss zu bringen. Egal ob wir körperliche Beschwerden haben oder psychische Probleme, egal, weshalb und wodurch wir uns unwohl fühlen, handelt es sich dabei letztendlich um blockierte Energie.

„Wie bringe ich die Energie wieder zum Fließen?“

Das Grundprinzip zur Heilung ist immer dasselbe: Mittels Intention und Öffnung für die reine Seins-Ebene werden die Blockaden aufgelöst und die Energie kann wieder fließen (was oftmals als intensive Energiewelle erlebt wird). Dieser Impuls bewirkt tiefgreifende Prozesse.

Am Ende des Joyshops wird jeder soweit damit vertraut sein, dass er alleine damit arbeiten kann… an sich, für andere…

Eine Anmeldung ist nicht direkt erforderlich, aber sehr erwünscht, damit wir den Raum entsprechend vorbereiten können (Yogamatten und Sitzkissen sind vorhanden)

Bild: http://imagebase.davidniblack.com/main.php

.